Schwimmverein Münden / Reinhardshagen e.V.
Schwimmverein Münden / Reinhardshagen e.V.

Wettkampfschwimmen Kinder & Jugendliche
           Schwimmverein
           Münden / Reinhardshagen e.V.
           Bergstraße 32
           34346 Hann.Münden
           Telefon: 0 55 41 / 72 63 6
           E-Mail: boehlmann@gmx.de
       










     Berichte + Foto´s:
Bericht Clausthal 2015
Foto Clausthal 2015
   
   
   
Zurück


Pech für Aktive des Schwimmverein Münden/Reinhardshagen
16 x nur den vierten Platz, also knapp am Treppchen vorbei.



Das Georg-Alich-Schwimmfest des TuS 1849 Clausthal-Zellerfeld fand am 07.06.2015 im Hallenbad in Clausthal-Zellerfeld statt.
17 Vereine des Landesschwimmverbandes Niedersachsen mit insgesamt 292 Schwimmern und Schwimmerinnen nahmen teil
und absolvierten 1044 Starts. Mit dieser hohen Anzahl Starts hatte der Veranstalter wohl nicht gerechnet, die Anmeldungen
hatten sich seit dem Vorjahr mehr als verdoppelt.

Die 19 Aktiven des Schwimmverein Münden/Reinhardshagen (SVMR) konnten auch in diesem Jahr wieder in den vorderen Rängen
mit schwimmen, wenn auch die Konkurrenz dieses mal deutlich stärker war.
In den Mannschaftswettkämpfen gewannen Ben Cazon Amtenbrink (04); Robin Daubert (02); Daris Glogic (03) und Merlin Holger
Mund (03) über 4* 50m Lagen männlich (02-04) die Bronzemedaille. Das männliche Team in der offenen Wertung musste sich
leider mit dem 4 Platz und das Damen -Team des SVMR mit dem 8. Platz zufrieden geben. In der traditionellen Bergstaffel
(mixed) die nur in Clausthal geschwommen wird und deren Sieger mit einem Pokal belohnt wird, belegte die Mannschaft
des SVMR den 6. Platz von 13 Teams.

Die SVMR Aktiven erschwammen sich folgende Plätze:
50m Brust männlich Jhg.2004; Platz 1; Ben Cazon Amtenbrink in 0:46,92 Min.
100m Brust männlich Jhg.1998; Platz 1; Alexander Reuß in 1:22,65 Min.
In der Vierkampfwertung männlich erreichte Meris Glogic (2001) über 100m Lagen; 100m Rücken; 100m Brust und 100m Freistil
mit 678 Punkten Platz 3 und somit die einzige Bronzemedaille in der Mehrkampfwertung.

Die 16x vierten Plätze gingen an:

Alexander Reuß (98) über 100m Lagen; 100m Rücken und 100m Freistil was in der Vierkampfwertung männlich mit 1214 Punkten ebenfalls den Platz 4 bedeutete.

Laura Riemann (98) über 100m Rücken.

Mara Mund (01) über 100m Lagen; 100m Freistil und im Vierkampf weiblich mit 1359 Punkten.

Meris Glogic (2001) über 100m Lagen; 100m Brust und 100m Freistil.

Ben Cazon Amtenbrink (04) über 100m Lagen; 50m Freistil was in der Dreikampfwertung männlich mit 564 Punkten auch
den Platz 4 bedeutete.

Charlotte Nabokow (05) über 50m Rücken.

Mannschaft 1 mit Jakob Hollwedel, Kevin Iwanow, Alexander Reuß und Meris Glogic über 4* 50m Lagen männlich offen.

Nach dem anstrengenden Wettkampf bei sommerlichen Temperaturen draußen und tropischen in der Halle zog der SVMR Trainer
Ekbert Mank ein positives Resümee. Hervorzuheben sind noch die Schwimmer Finn Larus Amtenbrink (06), Merlin Holger
Mund (03) und Maximilian Nabokow (01) die Ihre letzten Bestzeiten in 50m Freistil (Finn); 100m Brust (Merlin) und 100m Lagen
(Max) um über 10 Sekunden verbessert haben. Da auch im Schwimmsport oft hunderstel Sekunden entscheiden, sind dies besonders große Fortschritte.


Zum Protokoll