Schwimmverein Münden / Reinhardshagen e.V.
Schwimmverein Münden / Reinhardshagen e.V.

Wettkampfschwimmen Kinder & Jugendliche
           Schwimmverein
           Münden / Reinhardshagen e.V.
           Bergstraße 32
           34346 Hann.Münden
           Telefon: 0 55 41 / 72 63 6
           E-Mail: boehlmann@gmx.de
       










     Berichte + Foto´s:
Ber. Bezirkssprint Goslar
Fotos Bezirkssprint Goslar
   
   
   
Zurück


SVMR mit 6 Schwimmern bei den Bezirks-,
Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint 2015 in Goslar



Zu den diesjährigen Bezirks-, Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint des Bezirksschwimmverbandes
Braunschweig e.V. am 10. Oktober 2015 in Goslar haben sich sechs Jugendliche des SVMR Schwimmverein
Münden / Reinhardshagen qualifiziert. 21 Vereine des Landesschwimmverbandes Niedersachsen nahmen teil,
darunter wie immer die großen Vereine der Schwimmhochburgen aus Braunschweig, Göttingen, Salzgitter und
Wolfsburg sowie aus 14 anderen niedersächsischen Städten. Die 351 qualifizierten Aktiven haben insgesamt
1109 Starts absolviert.

Es war bereits die zweite Teilnahme an Bezirksmeisterschaften für den SVMR in diesem Jahr. Im März hatte
die SVMR-Wettkampfmannschaft an den Bezirks-, Bezirksjahrgangs- u. Bezirksmasters-meisterschaften in
Northeim erfolgreich teilgenommen (die HNA berichtete).

Für den SVMR nahmen diesmal Ben Cazon Amtenbrink, Finn Larus Amtenbrink, Janina Kopras, Mara Mund,
Merlin Holger Mund und Charlotte Nabokow teil und absolvierten 14 Starts.

Die junge Charlotte Nabokow (05) hatte sich bereits das zweite mal für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.
In einer Zeit von 0:51,88 Min. konnte Sie Ihre persönliche Bestzeit über 50 m Rücken von 0:48,53 Min leider
nicht erreichen und landete auf Platz 9. Ebenso erging es Finn Larus Amtenbrink (06) der sich das erste Mal
zum Bezirksturnier qualifiziert hat. Auf seine Bestzeit über 50m Rücken von 0:53,82 Min. kamen fast zwei
Sekunden hinzu dies reichte für einen 12.ten Platz. Der Betreuer hat dies mit der Nervosität und Aufregung
der Kinder erklärt.

Merlin Holger Mund (03), auch das erste mal auf so einem hochrangigen Turnier, gelang über seine 50m
Rückenstrecke eine gute Verbesserung seiner Meldezeit auf 0:43,24 Min. Auf die hunderstel Sekunde
gleich schnell schwamm Leonidas Sourkounis vom TuS 1849 Clausthal-Zellerfeld. Beide Schwimmer
belegten gemeinsam Platz 9.

Ben Cazon Amtenbrink (04) konnte seine persönliche Bestzeit über den 50m Brust Sprint nochmals verbessern,
in einer Endzeit von 0:45,41 Min. errang er damit Platz 3 und eine Bronzemedaille. Außerdem konnte Ben sich
mit dieser Zeit für die Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn 2015 in Hannover qualifizieren. Über die 100m
Lagen verpasste er die Qualifikationszeit für Hannover von 1:33,00 leider um 42/100 Sekunden und landete
auf Platz 8. Über 50m Rücken konnte Ben sich mit 0:45,35 Min. nicht verbessern. Über seine letzte Disziplin,
50m Freistil konnte Ben in 0:36,21 Min. noch einen 6.ten Platz erschwimmen.

Mara Mund (01) und Janina Kopras (01) konnten Ihre Meldezeiten über die 50m Schmetterlingstrecke erheblich
verbessern und gingen in 0:35,80 Min. und 0:37,01 Min. durchs Ziel. Mara verpasste damit Ihre Qualifikationszeit
für die Landesmeisterschaften nur um 80/100 Sek. Janina schaffte es sich über die 100m Lagen auf 1:24,71 Min.
zu verbessern. Bei Mara lief es nicht optimal, sie blieb deutlich hinter Ihrer Bestzeit zurück. Auch über die 50m
Rücken Strecke konnte Janina Ihre Bestzeit um über 1 Sek. auf 0:39,04 Min verbessern. Mara erreichte das Ziel
über 50m Rücken in 0:38,57 Min. sowie über 50m Freistil in 0:33,02 Min knapp unter Ihrer Bestzeit.
In einem sehr starken Teilnehmerfeld in diesem Jahrgang landeten beide auf guten Plätzen im Mittelfeld.

Zusammenfassend läßt sich festhalten, dass der SVMR mit seiner Wettkampfmannschaft und den engagierten
Trainern auf einem guten Weg ist; die Qualifikationszeiten zu offiziellen hochrangigen Wettkämpfen wie
Bezirks- oder Landesmeisterschaften werden immer öfter von immer mehr Kindern erreicht. Dies bestärkt
die Trainingsmethoden und läßt für die Zukunft auf weitere interessante Wettkämpfe hoffen.


Zum Protokoll